BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Dorftheater "Saalü" kommt nach Oberneisen


Bild zur Meldung: Dorftheater "Saalü" kommt nach Oberneisen



„Saalü!“, das Heimatvarieté in alten Dorfsälen, läuft und läuft. Seit 1994 ist das Theater mit Unterstützung des Gemeinde- und Städtebundes Rheinland-Pfalz sowie des Bildungsministeriums in fast 300 Dörfern von Saal zu Saal gewandert. Jetzt gastiert das Dorfsaalspektakel mit neuen Geschichten aus dem Dorf zum Jubiläum des Turnvereins am 19. August, 20 Uhr, in der Turnhalle in Oberneisen.

 

„Saalü!“ ist ein bunter Abend, der sich zwischen Kabarett, Kleinkunst und dem kleinen Familienzirkus vergangener Zeiten bewegt, originäre Beiträge aus den Dörfern einbezieht und in Gesprächen die Geschichte des Dorfes unterhaltsam inszeniert. Bei „Saalü!“ erfahren die Bürger über ihr Dorf alles, was sie schon immer wissen wollten, sich aber nicht zu fragen trauten.
Für das Programm haben sich fünf exzentrisch-glamouröse Nordlichter zusammengefunden: Charles & Erika, die swingenden Tischbomben und Großikonen des Glitter und Glamours. Sie sind mit den großen der Welt auf Du und Du. Ob beim Elefantenrodeo in Mumbai, beim Alpenlimbo in Kolumbien, beim Tresenrekeln in Wolfenbüttel oder als singendes Moderatorenpaar in Rheinland Pfalz.
Tatkräftig werden die beiden vom „Drei-Watt-Orchester“ unterstützt. Die drei Musiker Rolf, Ralf und Rolf-Ralf haben das nasse Watt verlassen und pulen nun nicht mehr an Krabben, sondern an Musikinstrumenten herum. Und nicht nur das! Jeder der drei Sonderlinge verfügt über außergewöhnliche Fähigkeiten: Rolf leitete als Meister am Schifferklavier und Erfinder des Rudelsingens jahrelang erfolgreich den Heringschor Helgoland. Als ostfriesischer Aushilfsglöckner sorgte er in Notre Dame für einigen Wirbel und baute daraufhin den ersten Leuchtturm mit Glocken.
Rolf wäre eigentlich lieber Zauberer geworden, als am Schlagzeug zu sitzen. Für einen gleichmäßigen Beat ist er viel zu aufgeregt, denn ständig gehen seine magischen Finger mit ihm durch. Er kann aus einem Fisch zwei machen. Rolf-Ralf ist trotz Doppelnamen selten komplett anwesend. Eine gespaltene Persönlichkeit zwischen Kurdirektor, Wattwurm und Champignon im ostfriesischen Pfahlsitzen. Er kann sich schon mal zwischen den Saiten seiner Gitarre verirren. Alle zusammen fühlen sie dem Dorf, dem Saal und den Bewohnern mit allen Tricks und Raffinessen des Showgeschäfts auf den Zahn: Wer lebt Oberneisen, was ist das Besondere an diesem Ort, wie ticken die Menschen und was zeichnet sie aus? In einer rasanten Show mit Musik, Talk und Comedy im Stil der guten alten Samstagabend-Fernsehshow wird das ganze Dorf zum Star. Höhepunkt des Abends ist der Kampf der Giganten, in dem das Dorf im Wettkampf seine Schlagkraft und Gewitztheit unter Beweis stellt.rlz

Weitere Informationen