BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

OASC kürte Sieger der Orientierungsfahrt 2011


Bild zur Meldung: OASC kürte Sieger der Orientierungsfahrt 2011



Eine Automobil-Suchfahrt, bei der es nicht auf Geschwindigkeit ankommt, veranstaltete der Automobil-Sport-Club (OASC). Seit vielen Jahren erkunden die Teilnehmer der "Orientierungsfahrt" vor allem die Heimat. Diesmal standen die Kirchen im Blauen Ländchen im Mittelpunkt.

 

Im April 1961 hoben zwölf Automobilfreunde im damaligen Gasthaus Knapp den OASC aus der Taufe. Das motorbegeisterte Dutzend veranstaltete anfangs "Fuchsjagden" mit ihren Fahrzeugen, deshalb ist der "Fuchs" bis heute auch das Wappentier des Clubs. Im Laufe der Jahre entwickelten sich aus diesen Fuchsjagden die Orientierungsfahrten.

 

Auch im Jubiläumsjahr – vor wenigen Wochen wurde der 50. Geburtstag gebührend gefeiert – bot der Vorstand für die rund 70 Mitglieder des Vereins seine traditionelle Fotosuchfahrt an; 20 Bordkarten wurden für den vom 1. Mai bis zum 30. September laufenden Wettbewerb ausgegeben. Obwohl auch in diesem Jahr die Einzelziele nicht einmal 80 Kilometer entfernt waren, hatten selbst einige alte Hasen unter den teilnehmenden Mannschaften an den gestellten Fragen ganz schön zu knabbern. Das Thema der Suchfahrt lautete: "Kirchen in der Region Blaues Ländchen".

"Tempo ist beim OASC nur selten gefragt, und der Motor unseres Vereins stottert nicht", betonte und freute sich der Vereinsvorsitzende Willi Kreidel während der jüngsten Siegerehrung.

 

19 Bordkarten waren in die Wertung gekommen. Unter dem Beifall der Anwesenden freuten sich die Gewinner über ihre Prämierung mit Urkunden und Siegerskulptur, ein gekippter Würfel mit dem Vereinsemblem: Marion und Renate Bund (Taunusstein), Simone und Axel Dürr (Netzbach), Ilka und Lutz Dietrich (Freiendiez), Angela und Wolfgang Hildebrand (Oberneisen), Eberhard Hofmann (Hünfelden), Inge und Rainer Kautner (Niederneisen), Beate Lang (Oberneisen), Edelgard Liebig (Holzheim), Monika und Manfred Maiwald (Heistenbach), Elke Markmann (Oberneisen), Ingrid Markmann (Oberneisen), Heide und Manfred Nickel (Oberneisen), Gerfried Niedziella (Idstein), Andrea und Freddy Reitz (Oberneisen), Hiltrud und Klaus Schäfer (Oberneisen), Stefan Schneider (Idstein), Friedhelm Zach (Dörsdorf), Hubert Zimmermann (Oberneisen) sowie Anita und Jürgen Zorn (Oberneisen).

 

Foto: Der 87-jährige OASC-Ehrenvorsitzende Helmut Schäfer lässt es sich nach wie vor nicht nehmen, die Suchfotos und die begleitenden Fragen auf dem Computer in einem Flyer für die Teams zusammenzustellen. Foto: Kahl

 

Quelle: Nassauische Neue Presse, 04.11.2011, Kahl

Weitere Informationen