BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Benefizkonzert für neue Glocken


Bild zur Meldung: Benefizkonzert für neue Glocken



Der romanische Glockenturm der Kirche in Oberneisen stammt aus dem 12. Jahrhundert. Um ihn herum wurde von 1817 bis 1819 ein klassizistisches Kirchengebäude in Rundform gebaut, und seitdem gehört der "Dom des Aartals" zu den wenigen Rundkirchen nördlich der Alpen. Mit seinem mittig im Raum aufgestellten Altar ist er sogar einzigartig, so dass Historiker vom bedeutendsten Sakralbau des Klassizismus im Taunus sprechen.

 

Ausgerechnet die Glocken, die "jüngsten" Objekte der Kirche, bereiten den Mitgliedern der Kirchengemeinde seit geraumer Zeit große Sorgen. Denn die drei im Jahr 1923 im Harz gegossenen Eisenhartgussglocken mit den Namen Glaube, Liebe und Hoffnung haben ausgedient und sind nicht mehr verkehrssicher. "Die Glocken sind rein äußerlich stark korrodiert, sind ausgeschlagen und zeigen mehrfach Risse", sagte Pfarrer Stefan Fischbach vor etwas mehr als einem Jahr. Aufgrund der Verschleißerscheinungen im Guss prognostizierten die Fachleute eines Wartungsteams bereits 2007 eine Lebensdauer von "nur noch zehn Jahren", also bis 2017.

 

Nun schrillten in Oberneisen buchstäblich die "Alarmglocken". Mit Sigi und Michael Friedrichs, Martha Friedrichs, Anke Isselbächer, Pfarrer Stefan Fischbach und Andre Peil bildete sich ein "Glockenausschuss", und seitdem wird mit den unterschiedlichsten Aktionen, Veranstaltungen und Aufrufen für ein neues Geläut gesammelt. "Mit Besuchs- und Hochzeitsspenden, Eintrittsgelder bei Kirchenführungen oder Adventsaktionen, so mancher Kollekte oder dem Erlös von Konzerten ist es uns bereits gelungen knapp 60 000 Euro zusammenzubekommen", erzählt Andre Peil, das jüngste Mitglied des Ausschusses. Doch bei einem Preis von 100 000 Euro für drei neue Bronzeglocken, heißt es für den Ausschuss mit neuen Ideen weitere Geldquellen zu öffnen.

 

Eine solche Geldquelle soll bereits am kommenden Sonntag, 25. März, sprudeln. Dann findet unter der Beteiligung der "Holzheimer Schoppesänger", des Jugendchors Niederneisen, "2U-Hang trifft auf Flöte" und der Solisten Chris Ellis, Achim Köllen sowie Andreas Kurz ein Benefizkonzert in der Rundkirche statt. Veranstalter sind die evangelische Kirchengemeinde und der TV Niederrhein. Das Konzert, das von einem Fernsehteam aufgezeichnet wird, beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, um Spenden für neue Glocken wird gebeten.

 

Foto: Für das Benefizkonzert am Sonntag rühren die Mitglieder des "Glockenfonds" derzeit kräftig die Werbetrommel. Rund 40 000 Euro fehlen noch für den Kauf neuer Bronzeglocken. Foto: Kahl

 

Quelle: Nassauische Neue Presse, 21.03.2012, Kahl

 

 

Benefizkonzert zu Gunsten des Glockenfonds

am 25.03.2012 um 17:00 Uhr

Konzert - EINTRITT FREI -


Mit folgenden teilnehmenden Künstlern:


-Holzheimer Schoppensänger
- Chris Ellis
- Jugendchor Niederneisen
- Achim Köllen
- 2U - Hang trifft auf Flöte

Es wird um eine Spende für den Glockenfonds gebeten. Das Konzert wird für's Fernsehen aufgezeichnet.

Weitere Informationen

Mehr über

Ev. Rundkirche