Tolle Spende für die Glocken


Bild zur Meldung: Tolle Spende für die Glocken



Benefiz-Oldie-Night „Hells Bells for Oberneisen“ (wir berichteten) wurde zum großen Erfolg. Der Glockenguss soll im Oktober über die Bühne gehen.

 

Die Benefiz-Oldie-Night „Hells Bells for Oberneisen“ (wir berichteten) wurde zum großen Erfolg. Der Glockenguss soll im Oktober über die Bühne gehen.

Die Benefiz-Oldie-Night bereitete innerhalb von elf Tagen gleich zweimal Anlass zu großer Freude. Gelang es am 17. August mit der Open-Air-Veranstaltung einen wahren Jubelsturm unter den Oldie-Anhängern der Region auszulösen, so bereitete „Hells Bells for Oberneisen“ nun bei der Bekanntgabe des Reinerlöses noch einmal große Freude in der Aargemeinde.

Oster-Glocken

 

Initiator und DJ des Abends, Rolf Kahl, überreichte den Mitgliedern des „Glockenausschusses“, an der Spitze Pfarrer Stefan Fischbach, einen symbolischen Spendenscheck in Höhe von 3465,57 Euro.

Damit ist die Gesamtsumme des Fonds auf 99 000 Euro angewachsen. Nach Auskunft von Fischbach werden für den Guss der Glocken „Glaube, Liebe, Hoffnung“, für Gerüstbau, Installation der Glocken und Kosten für einen Spezialkran rund 120 000 Euro benötigt. Mit bereits weiteren angekündigten Spenden, terminierten Benefizveranstaltungen und einem Zuschuss der Landeskirche für die Einrüstungs- und Installationsarbeiten blicken die Männer und Frauen des Ausschusses (Sigi und Michael Friedrichs, Martha Friedrichs, Anke Isselbächer, Pfarrer Stefan Fischbach und Andre Peil) jedoch überaus positiv in die nähere Zukunft. Ursprünglich war mit der Installation der neuen Bronzeglocken (200. Geburtstag der Rundkirche im Jahr 2019) erst in ein paar Jahren gerechnet worden. „Doch wenn alles gut läuft, könnten die neuen Glocken schon zum Osterfest im kommenden Jahr erklingen“, so Pfarrer Fischbach.

DJ Rolf Kahl nahm die Erlösübergabe zum Anlass, sich noch einmal bei den vielen ehrenamtlich tätigen Helfern und Unterstützern zu bedanken, ohne die eine Veranstaltung in dieser Größenordnung nicht möglich gewesen wäre. „Zudem bedanke ich mich im Namen des Glockenausschusses bei all den Privatpersonen, den Gewerbetreibenden und den heimischen Unternehmen, die ihre Plattenwünsche mit großzügigen Spendenbeträgen eingereicht hatten.“

 

(Rolf-Peter Kahl)

 

Nassauische Neue Presse, Artikel vom 30.08.2013

Weitere Informationen