BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Kinder zeigen viel Geschick auf zwei Rädern


Bild zur Meldung: Alle jungen Sieger zeigten sich nach dem Fahrradturnier in Oberneisen zusammen mit Landrat Frank Puchtler und Willi Kreidel, dem Vorsitzenden des Oberneiser Automobilsportclubs.Foto: Lisa Biebricher



Spätestens bei der selbstständigen Teilnahme am Straßenverkehr müssen Kinder und Jugendliche ihr Fahrrad sicher beherrschen. Da diese Voraussetzung jedoch von immer weniger der kleinen Verkehrsteilnehmer erfüllt wird, hält das Fahrradturnier in Oberneisen ein praxisnahes Übungsprogramm bereit. Der Oberneiser Automobilsportclub führte in diesem Rahmen bereits sein 38. Kinder-Fahrradturnier durch.

 

Nach einigen Trainingsfahrten, bei denen die Kleinen sich im Laufe der Zeit immer sicherer auf den Zweirädern fortbewegten, ging es in die Wertung. Auch in diesem Jahr gab es wieder zahlreiche Hindernisse zu überwältigen. Ein Slalom, ein Bremstest und die Fahrt in einem Zirkel waren nur einige der anspruchsvollen Aufgaben. Dabei zeigte sich, wer sein Zweirad gut im Griff hatte.

Natürlich stand auch dieses Mal wieder die Sicherheit des Fahrrads und der Verkehrsteilnehmer an oberster Stelle. So wurde das Zweirad von den Autofreunden vor dem Start ganz genau unter die Lupe genommen. Helmpflicht war bei Groß und Klein eine Selbstverständlichkeit. Nachdem alle den Parcours erfolgreich hinter sich gebracht hatten, warteten die Kleinen gespannt auf die Verkündung der Ergebnisse.

 

Landrat Frank Puchtler hatte Pokale für den Wettbewerb gestiftet, die die Kinder gemeinsam mit einigen tollen Sachpreisen entgegennahmen. 17 Kinder nahmen an dem Fahrradturnier teil. Da die Beteiligung in den letzten Jahren immer weiter rückläufig ist, wird über mögliche Änderungen im Ablauf des Fahrradturniers entschieden werden müssen.

 

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Montag, 15. Juni 2015, Lisa Biebricher

Weitere Informationen