BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Fahrradturnier für Zwerge war auch in 40. Auflage ein Renner


Bild zur Meldung: So sehen Sieger aus: Nach dem Turnier des OASC Oberneisen freuen sich die Kinder über ihren Erfolg.Foto: W. Rücker



„Die Pokale hoooch, denn gleich regnet es“, war der Appell an die jungen Teilnehmer zur Siegerehrung des 40. Fahrradgeschicklichkeitsfahrens vor der Oberneiser Turnhalle. Es hat so ganz knapp in einen regenfreien Zeitraum gepasst, das Jugendturnier nach ADAC-Richtlinien, das auf zwei Rädern, teils von Füßen angetrieben, auch mit Stützrädern oder profihaft mit entsprechenden Sporträdern ausgeführt wurde, um nach der Pflicht ein zeitaktuelles Siegerfoto zu machen.

Neues gibt es zu berichten: Waldemar Winkler, der eigentlich immer, seit mehr als 50 Jahren, das Radsportereignis für Zwerge namens „Geschickt auf zwei Rädern“ als langjähriger Turnierleiter in die Hände nahm, hat sich von seinem Amt zurückgezogen. In seine Fußstapfen traten hierbei Rainer Kautner und Karl-Heinz Heimann. Auch Vorsitzender Willi Kreidel wandelte auf Oldtimerpfaden in Deutschlands Süden.

Die jungen Radler fanden alles trotzdem toll, egal auf welchem Rad und in welcher Klasse. Sie alle befuhren auf ihre eigene sportlich angepasste Art, je nach Alter und Klasse, unter versierter Aufsicht ihre Runden auf dem ausgeklügelten Parcours. Da galt es, anzufahren, Handzeichen zum Abbiegen zu geben, in den Kreisel, einen Achter, auf das Schrägbrett, Spurwechsel, Slalom, Spurbrett und einen punktgenauen Bremstest zu absolvieren. Insgesamt 19 Teilnehmer waren mit der gewünschten Konzentration dabei.

Das Schönste war die Siegerehrung, bei der keiner leer ausging. Die Besten wurden mit einem besonderen Pokal belohnt, gespendet von Landrat Frank Puchtler. Alle erhielten eine Urkunde und ein Geschenk. Es muss hierbei noch erwähnt werden: Die Fahrräder wurden von den OASC-Mitgliedern zuvor alle auf ihre Sicherheit kontrolliert und dann erst zum Fahrtest zugelassen.

 

Wilma Rücker

RZ Rhein-Lahn-Kreis (Ost) Diez vom Montag, 20. Juni 2016

Weitere Informationen