BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Fotosuchfahrt des OASC ist sehr beliebt


Bild zur Meldung: Die Mitglieder des OASC sehen dem Vereinsjahr positiv entgegen (von links): Vorsitzender Willi Kreidel, Ortsbürgermeister Peter Pelk, der für langjährige Mitgliedschaft geehrte Günther Isselbächer, Landrat und Mitglied Frank Puchtler sowie der ebenfalls g



Bei der Jahreshauptversammlung des Oberneiser Automobilsportclubs (OASC) gab es keine Änderungen in der Zusammensetzung des Vorstandes. Willi Kreidel bleibt der Erste Vorsitzende des OASC. Sein Stellvertreter ist nach wie vor Mike Zach. Das Amt des Schriftführers übernehmen wieder Axel Dürr und dessen Stellvertreter Karl-Heinz Heimann. Axel Saueressig behält seine Position als Geschäftsführer. Schatzmeister sind Gerd Zimmermann und Michael Habke. Den Posten des Ersten Sportwarts hat Reiner Kautner mit Freddy Reitz als Stellvertreter inne. Zu den Beisitzern zählen Jürgen Zimmermann, Johannes Fritz und Wilfried Mank. Die Kasse prüfen dieses Jahr Jürgen Heimann, Peter Lock und Hermann Weis.

Der langjährige Erste Vorsitzende Willi Kreidel ging in seinem Bericht auf die zahlreichen vom OASC organisierten Veranstaltungen ein. Der Automobilsportclub startete 2016 mit der Beteiligung an der überaus gut besuchten Kappensitzung der Ortsvereine und dem Kreppelkaffee. Einer der Höhepunkte des Vereinsjahres war die große Resonanz auf den traditionellen Heimatwettbewerb. Bei dieser Fotosuchfahrt mussten sich die Teilnehmer auf die Suche nach „Türmen im Taunus“ begeben.

Bereits seit Jahrzehnten wird die Suchfahrt vom OASC veranstaltet und erfreut sich steigender Beliebtheit. Insgesamt wurden 30 Bordkarten ausgeteilt, die zur Teilnahme an dem Wettbewerb berechtigten. Das Ergebnis von 26 Karten, die ausgefüllt wieder zur Auswertung zurückkamen, sei dabei sehr gut gewesen. Der Wettbewerb lief von Anfang Mai bis Ende September und wurde von Axel und Simone Dürr ausgearbeitet.

Auch das Kinderfahrradturnier gehört zu den traditionellen Veranstaltungen des Vereins. Kreidel beklagte die sinkende Teilnehmerzahl, die sich 2016 auf 19 Kinder belief. Der Sportwart Rainer Kautner, der mit Karl-Heinz Heimann das Kinderfahrradturnier „Geschickt auf zwei Rädern“ organisiert hatte, berichtete ebenfalls von der mangelnden Beteiligung. Lediglich in der Gruppe S (Spielräder) sei ein Zuwachs erkennbar. Weitere Höhepunkte waren erste Plätze bei der Kegelmeisterschaft und das Grillfest. Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft ehrte der OASC Günther Isselbächer und Klaus Walter mit Urkunde, Anstecknadel und Uhr. Abschließend dankte Ortsbürgermeister Peter Pelk für die geleistete Arbeit.

 

RZ Rhein-Lahn-Kreis (Ost) Diez vom Dienstag, 10. Januar 2017,  Anna Manz

Weitere Informationen