Suche:
 

Aartal-Griller gewinnen einen 1. Platz

Oberneisen, den 09.08.2017

Mit der sogenannten Hauptkomponente „Kachelfleisch“ in Form von fruchtigen Spießchen und der speziell für die 22. Deutsche Meisterschaft entwickelten Beilage aus mediterranem Gemüse konnten die zehn Grillmeister die 50-köpfige Publikumsjury beeindrucken – und siegten verdient vor den 16 anderen Profiteams. Aber auch in den für alle professionellen Grillteams geltenden sechs Wettbewerben machte die Gruppe aus Oberneisen einen sehr guten Eindruck und platzierte sich bei den meisten Gerichten unter die Top Ten. „Dieses Abschneiden ist“, so der Zweite Vorsitzende des gerade in Gründung befindlichen Vereins, Michael Berneiser, „alles andere als erwartet oder selbstverständlich.“

 

Nach ihrem Sensationserfolg bei den Meisterschaften im vergangenen Jahr mit dem zweiten Platz in der Dessertwertung und dem überraschenden zehnten Platz der Gesamtwertung bei den Profis war der Druck nochmals höher geworden.

Um trotz der großen Konkurrenz noch besser als im Jahr 2016 abzuschneiden, tat das junge Team fast alles: Verschiedene neue Grillgeräte wurden besorgt, zwei Testessen für rund 20 Freunde, die ihre Meinung mit umfangreichen Bewertungsbögen abgaben, wurden intensiv geplant, vorbereitet und durchgeführt, und es wurde bis zuletzt an den schwierigen Beilagen gefeilt. Während der an zwei Tagen veranstalteten Meisterschaft wurden bei den Profis insgesamt sieben – bei den engagierten Amateuren lediglich vier – Gerichte mit vorgegebenen und aus einer Quelle stammenden Zutaten zubereitet. Die Gerichte im Detail: Fisch (Wolfsbarsch), etwas Vegetarisches und Schweinebauch mit Beilage; dann einen sogenannten Improvisationsgang aus einem klar definierten Warenkorb mit jedoch zuvor unbekanntem Inhalt und – natürlich – Rindfleisch (diesmal: American Flap Steak) sowie ein Dessert vom Grill. Martin Schulz aus Berg bei Neumarkt (Bayern) gewann mit seiner Mannschaft „Grill-Doch-Mal“ den Titel in der Profiklasse. Der Vorjahressieger und bereits mehrfache Meister Michael Hoffmann aus Rösrath belegte den zweiten Platz.

Auch in diesem Jahr ist die Aartal BBQ Crew für eine dicke Überraschung gut: Die Crew erreichte in der Gesamtwertung den sehr guten fünften Rang unter den erfahrenen 17 teilnehmenden Teams. Auch in den sechs Einzelwertungen wurden die Aartaler gleich zweimal auf das sehr begehrte Treppchen gerufen. Nach der Siegerehrung feierten die Griller gemeinsam das gelungene Event, bei dem viele Hundert Zuschauer die leckeren Grillkünste der Teams mit sehr viel Beifall honorierten und auf die eine oder andere Leckerei hofften. Erst gegen 3 Uhr morgens fanden auch die letzten Teammitglieder in ihre Unterkünfte.

 

„Ein langes und hartes Wochenende liegt hinter der Aartal BBQ Crew“, so Michael Berneiser im exklusiven Interview mit unserer Zeitung, „aber wir sind mit dem Ergebnis der 22. Meisterschaften hochzufrieden und werden im nächsten Jahr bestimmt wieder unser Bestes geben.“ raw

 

RZ Rhein-Lahn-Kreis (West) Bad Ems vom Mittwoch, 9. August 2017