Suche:
 

Auftakt zum Jubiläumsjahr ist rundum gelungen

Oberneisen, den 11.12.2018

Sie ist ein Wahrzeichen für das Aartal und als Bauwerk einzigartig: Die Rundkirche in Oberneisen wird im Oktober des kommenden Jahres 200 Jahre alt. Aus diesem Grunde finden über das gesamte Jahr 2019 hinweg verschiedene Veranstaltungen und Aktionen rund um dieses Jubiläum statt. Zum Auftakt dieser Jubiläumsfeierlichkeiten fanden sich am vergangenen Sonntag mehrere heimische Chöre zu einer musikalischen Adventsandacht im Gotteshaus zusammen.

In besinnlicher Runde konnten die Besucher den Liedvorträgen des Aartal-Männerchores, des Kirchenchores Oberneisen, dem Chor Laudate Oberneisen, dem gemischten Chor TonArt Netzbach und dem TuF Chor Lohrheim lauschen. Allesamt Chöre aus der evangelischen Kirchengemeinde Oberneisenmit den Orten Netzbach und Lohrheim. Unter anderem wurden Stücke wie „Es ist ein Ros entsprungen“ (Praetorius), „Stern über Bethlehem“ (Zoller), das „Weihnachtswiegenlied“ (Rutter), „Hallelujah“ (Cohen) und die „Hymne an die Macht“ (Beethoven) dargeboten. Den Abschluss gestalteten alle gemeinsam mit „Macht hoch die Tür“. Das Adventskonzert war somit ein würdiger Abschluss des Jahres 2018 und gleichzeitig ein rundum gelungener Auftakt für die Jubiläumsfeierlichkeiten, die sich über das ganze Jahr 2019 erstrecken.

Zum Jubiläum lohnt sich ein Blick in die Geschichte der Kirche: Kurz vor dem Jahre 881 hatte die Abtei Prüm eine Kirche in Oberneisen errichten lassen. Zwischen 1021 und 1031 wurde ein Nachfolgebau geweiht. Auf ihn folgte ein Kirchenbau, von dem ein heute noch vorhandener, spätromanischer Turm stammt. 1525 wurde der Chor komplett neu errichtet und 1733 das gesamte Gebäude grundlegend instand gesetzt. 1815 wurde das Gebäude bis auf den alten Turm abgerissen und von 1816 bis 1819 eine neue Rundkirche im klassizistischen Stil, geplant von Friedrich Ludwig Schrumpf und finanziert von den Gemeinden Lohrheim, Netzbach und Oberneisen, gebaut. Der romanische Westturm wurde in den Neubau mit einbezogen. Der sogenannte „Dom des Aartals“ ist, soweit bekannt, die einzige Rundkirche nördlich der Alpen, in der sich der Altar in der Mitte befindet. Der runde Altar besteht aus einer Marmorplatte mit 1,75 Metern Durchmesser. Die Kirche hat im Erdgeschoss 250 Sitzplätze und bietet auf der Empore weiteren 250 Menschen Platz.

 

RZ Rhein-Lahn-Kreis (Ost) Diez vom Dienstag, 11. Dezember 2018, Rolf-Peter Kahl

 

Foto: Auch der Chor des TuF Lohrheim unter der Leitung von Manuela Dietrich am Piano beteiligte sich am musikalischen Auftakt des Jubiläums „200 Jahre Rundkirche Oberneisen“. Im kommenden Jahr ist eine Vielzahl von Veranstaltungen geplant. Foto: Rolf Kahl