Suche:
 

Aartalgriller peilen nächste Meisterschaft an

Oberneisen, den 03.08.2019

Keine Nervosität, schon gar keine Hektik. Am Pavillon auf dem Freigelände des Landgasthauses geht es außergewöhnlich ruhig zu, sehr konzentriert und manchmal eben auch geschäftig. Wer sich gerade keiner Aufgabe widmen muss, der hält sich zurück, fällt zwischen Grills und Zutaten nicht weiter auf. Gut Ding will Weile haben – vor allem vor der Deutschen Meisterschaft der German Barbecue Association (GBA) an diesem Wochenende in Fulda. Dort will die Aartal BBQ Crew aus Oberneisen mit sechs Gängen überzeugen.

Sorgsam bereitet Daniel Schäfer die Beilagen vor, Stefan Knorr behält einen Grill im Auge, die Testesser machen Pause vor dem nächsten Gang. An diesem Nachmittag wird es ernst: Die Meistergriller von der Aar absolvieren ihre Generalprobe, das Finale der Vorbereitungen vor dem Vergleich mit 46 anderen Profi- und Amateurteams. Lachs, Reh, Schwein, Kalb, ein vegetarisches Gericht und ein Dessert, eine ihrer Spezialitäten, werden die acht Aktiven auf den Tisch mit den zehn Juroren bringen. Zuvor dürfen in Runkel-Schadeck noch die Tester aus dem Freundes- und Bekanntenkreis zugreifen.

Zum vierten Mal werden die Männer aus Oberneisen und Umgebung dabei sein, wenn zum vierten Mal in Fulda die 24. Deutsche Grill- & BBQ-Meisterschaft ausgetragen wird. Auf dem Asphalt der Messe-Galerie will die Grillelite der Bundesrepublik das Zentrum der Glut eröffnen und auf einer Fläche von jeweils 100 Quadratmetern zwei Tage lang schmackhafte BBQ-Finessen präsentieren. Aussteller und Sponsoren werden neue Trends zeigen, Livebands sorgen für Unterhaltung, und ein Fachmarkt entführt in die BBQ-Kultur des variantenreichen, fantasievollen und gesunden Grillens.

Dem glühenden Treiben geht für die Aartaler körperliche Arbeit voran. Tische, Stühle, Grills, Deko und Zelte – bei den Crewmitgliedern zu Hause eingelagert – müssen auf einen Siebeneinhalbtonner verladen und nach Fulda gekarrt werden. Dort soll sich der Stand in einem Westernstyle präsentieren, verrät Matthias Neeb etwas über den optischen Auftritt der hessischen Landesmeister.

Noch mal von ganz anderer Qualität werden die sechs Gänge und ihre Beilagen sein. Aartal BBQ orientiert sich an der Sternegastronomie, betonen die Herren im Brustton der Überzeugung. In Fulda muss alles stimmen: Temperatur, Grilldauer, Geschmack. „Das ganze Gericht muss stimmig sein“, verweist Michael Berneiser auf die entscheidende Tagesform der jeweils zwei Gangverantwortlichen. Die Jury bewertet Gesamteindruck, Garzustand des Hauptbestandteils, den Geschmack auch der Beilage und die Harmonie des Gerichts. Dazu kommentieren die zehn Mitglieder positive und negative Eindrücke. Beilagen dürfen die teilnehmenden Teams übrigens mitbringen und je nach Wettbewerb auch das Fleisch. Für einige Gänge gibt die GBA die Hauptkomponenten aus.

Was die Aartaler in Fulda vorsetzen werden, das verraten sie vor dem Wettbewerb nicht. Einzig bei der Vorbereitung lassen sie sich auf den Grill schauen. Jeder aus dem Team, der eine Idee hat, stellt die der Crew vor. Dann folgen Tests und schließlich die Entscheidung, ob aus dem Vorschlag ein Gericht werden soll. Am 3. und 4. August möchten die baden-württembergischen Vizemeister zunächst aber die Trophäensammlung vervollständigen. 

 

RZ Rhein-Lahn-Kreis (West) Bad Ems vom Samstag, 3. August 2019, hbw

 

Foto: Das Team der Aartal BBQ Crew geht gut vorbereitet in die Deutsche Meisterschaft. Für sie ist es bereits die vierte Teilnahme an den anspruchsvollen Titelkämpfen. Foto: Heinz Burkhard Westerweg