BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Neue Infotafel an der Oberneiser Burgmauer enthüllt


Bild zur Meldung: Pfarrerin Annette Blome, Direktorin Dr. Angela Kaiser-Lahme, Verbandsbürgermeister Harald Gemmer, Ortsbürgermeister Peter Pelk und Frank Puchtler (Burgfreunde Oberneisen) präsentieren gemeinsam die neue Info-Tafel



Pfarrerin Annette Blome und Direktorin Dr. Angela Kaiser-Lahme von der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz enthüllten gemeinsam die neue Infotafel an der Burgmauer in Oberneisen.

Die neue Info-Tafel informiert über die Geschichte der im Jahre 1288 von Markolf von Nesen erbauten Burg. Über die auf der Burg geborene Elisabeth Beyer von Nesen führt die weibliche Linie derer von Nesen bis an die Spitzen der heutigen englischen, niederländischen, liechtensteinischen, spanischen, luxemburgischen und belgischen Herrscherhäuser.

Bilder von der Burgmauer und des benachbarten Dom des Aartals (Rundkirche) prägen die Tafel.

Auch die älteste Zeichnung von Oberneisen aus dem 17. Jahrhundert ist abgebildet.

Die Wappen des Adelsgeschlechts von Nesen und der Ortsgemeinden Oberneisen ergänzen die Bilder.

Mit den Worten: "Wer seine Geschichte kennt, kann die Zukunft gestalten" bedankten sich Verbandsbürgermeister Harald Gemmer, Ortsbürgermeister Peter Pelk und Frank Puchtler (Burgfreunde Oberneisen) bei der Generaldirektion Kulturelles Erbe und Direktorin Dr. Angela Kaiser -Lahme für die Installation der Info-Tafel an der landeseigenen Burg.

Die Tafel lädt zum informativen Verweilen an der Burgmauer im landschaftlich schönen historischen Umfeld ein. Ein gefragtes Motiv für Fotos.