BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Bücherei präsentiert sich in neuen Räumen


Bild zur Meldung: Bücherei präsentiert sich in neuen Räumen



Am Mittwoch öffnet die Gemeindebücherei zum dritten Mal ihre Türen im neuen Domizil. Dort, wo früher Obst und Gemüse zum Verkauf angeboten wurde, steht jetzt ein wohl sortierte Auswahl an Kinder- und Jugendbüchern. Im Dezember räumten die ehrenamtlichen Mitarbeiter um Leiterin Heidi Lock die bisherige Bleibe im alten Rathaus, bevor sie in das ehemalige Lebensmittelgeschäft von Peter Lock in der Hauptstraße, am Fuße der Burgmauer, umzogen.

 

„Wir sind glücklich, dass wir jetzt rund ein Drittel mehr Fläche haben, auf der wir die etwa 2500 Medien übersichtlich präsentieren“, freut sich Heidi Lock. Ihr zur Seite stehen Claudia Dietrich, Birgit Philipp und Ingrid Ott, die neu zum Team hinzugestoßen ist. Möglich wurde der Umzug durch den Ankauf des altehrwürdigen „Kaufhauses Zimmermann“ durch die Ortsgemeinde, die den Amtssitz von Ortsbürgermeister Peter Pelk rund 100 Meter die Hauptstraße entlang in Richtung neuen Dorfplatz verlegte.


Aufgrund der angespannten Haushaltslage der Gemeinde, die in den kommenden Jahren nur wenig Spielraum für größere Investitionen lässt, ist die geplante Sanierung des gesamten Gebäudes zunächst verschoben. Den Mitarbeitern der Bücherei ist dieser Aufschub gleich, sind sie doch froh, die Medien den Besuchern im ehemaligen Verkaufsraum zur Ausleihe bereitzustellen. Mit wenig Aufwand und Kosten gestalteten sie den Raum neu. Dabei wurde der alte Charakter des Lebensmittelladens mit einbezogen. Ehemalige Verkaufsregale dienen jetzt als Depot für Bücher. Leseecken, ein kleines Café, ein Sessel und jede Menge Bücher zum Stöbern laden die Besucher zum Verweilen ein. 1698 Leser gingen im vergangenen Jahr durch die Tür der Bücherei ein und aus, und die Tendenz ist weiter steigend.


Unter den Besuchern sind natürlich viele Kinder. Auch die Kleinen aus der Tagesstätte „Gänseblümchen“ schauen einmal im Monat vorbei. Gut besucht sind auch die Vorlesestunden mit den Vorleseomis Ulrike Dietrich und Christel Keilholz. Bastelnachmittage mit auf die Jahreszeit bezogenen Themen ergänzen das Angebot. Um das Ambiente der neuen Räume abzurunden, suchen die Mitarbeiter der Bücherei noch einen weiteren gemütlichen Sessel, ergänzend zu einigen Einrichtungsgegenständen, die durch Spender finanziert oder bereitgestellt worden sind.

 

Mit dem Umzug in das neue Rathaus, hat die Bücherei jetzt einen weiteren Tag geöffnet. Künftig steht die kostenlose Ausleihe mittwochs von 18 bis 20 Uhr und freitags von 16 bis 18 Uhr bereit.

 

Foto:

Die Bücherei ist und bleibt ein Treffpunkt aller Generationen. Claudia Dietrich, Vorleseomi Ulrike Dietrich, Ingrid Ott, Birgit Philipp und Heidi Lock (von links) freuen sich mit allen jungen und älteren Besuchern, darunter Isabella und Alina, über die neuen Räume. (Foto: Pohl)
 
Quelle: Rhein-Lahn-Zeitung, 17.01.2012, Uli Pohl

Weitere Informationen

Fotoserien

Gemeindebücherei (MO, 16. Januar 2012)