Suche:
 
 

Kulturdenkmäler

In der Liste der Kulturdenkmäler in Oberneisen sind alle Kulturdenkmäler der rheinland-pfälzischen Ortsgemeinde Oberneisen aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz (Stand: 19. Oktober 2009).

 

Denkmalzonen

  • Denkmalzone Ortskern (Hauptstraße 1–13 (ungerade Nummern) und 2–16 (gerade Nummern, ohne Nr. 6): in seinen Strukturen und in den Details in ungewöhnlicher Dichte erhaltener Straßenabschnitt mit überwiegend mit der Giebelseite unmittelbar an der Straße stehenden Wohnhäusern, zum Teil zu großen Hofanlagen gehörend, meist im verputzten Zustand des 19. Jahrhunderts, auf der Ostseite der Straße aufgrund des ansteigenden Hangs mit hohem Kellersockel
  • 

Einzeldenkmäler

  • Bahnhofstraße 7: ehemaliger Bahnhof der Aartalbahn; spätklassizistisches Empfangsgebäude, 1869/70
  • (bei) Grebenstraße 1: Burgruine; vierstöckige Mauer eines ehemaligen Burghauses der 1288 erbauten Burg
  • Hauptstraße 2: Hofanlage; stattliches Wohnhaus, spätes 19. Jahrhundert, Fachwerkscheune, massive Scheune, bezeichnet 1888, Stall, schmiedeeisernes Tor
  • Hauptstraße 3: ehemaliges Pfarrhaus; Fachwerkbau über hohem Kellersockel, 17. Jahrhundert
  • Hauptstraße 5: Fachwerkhaus, verkleidet, wohl aus dem 17. oder 18. Jahrhundert
  • Hauptstraße 7: verputztes Fachwerkhaus, wohl aus dem 17., eventuell noch aus dem 16. Jahrhundert, Kniestock um 1900
  • Hauptstraße 8: verputztes Fachwerkhaus, wohl aus dem 17. oder 18. Jahrhundert, später erhöht
  • Hauptstraße 12: Dreiseithof; verputztes Fachwerkhaus, wohl aus dem 17. oder 18. Jahrhundert, um Kniestock erhöht, Mansarddach-Scheune, Stall, Gesamterscheinungsbild aus dem späten 19. Jahrhundert
  • Hauptstraße 14: verputztes Fachwerkhaus, wohl aus dem 17. oder 18. Jahrhundert
  • Hauptstraße 15: Fachwerkhaus über hohem Kellersockel, verputzt und verschiefert, bezeichnet 1718
  • Hauptstraße 16: verputztes Fachwerkhaus, wohl aus dem 17. oder 18. Jahrhundert, Kniestock aus dem späten 19. Jahrhundert
  • Hauptstraße 23: Fachwerkhaus, verkleidet, wohl aus dem 17. oder 18. Jahrhundert
  • Kirchberg: Evangelische Pfarrkirche; anspruchsvoller klassizistischer Zentralbau, 1816–19, spätromanischer Westturm