BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Harmonisches Miteinander zeichnet Kita aus


Bild zur Meldung: Harmonisches Miteinander zeichnet Kita aus



Tagesstätte „Gänseblümchen“ in Oberneisen feiert 40. Geburtstag mit vielen Besuchern

 

Von Redakteur

Uli Pohl

 

Mit Bildcollagen aus allen Jahrgängen, die die Einrichtung besuchten oder dort zurzeit betreut werden, wurden die Gäste empfangen. Seit 40 Jahren bietet die evangelische Kindertagesstätte „Gänseblümchen“ eine wohnortnahe Betreuung von Kindern aus Oberneisen und Netzbach; mehr als ein Grund also, den runden Geburtstag mit vielen, vielen Gästen auf dem Gelände der Tagesstätte in der Kaltenbachstraße gebührend zu feiern. Papas und Mamas, die selbst als Kind den Kindergarten besuchten, bringen inzwischen ihren eigenen Nachwuchs in die Obhut der Erzieherinnen.

„Eigentlich müsste jeder Einwohner, der inzwischen 43 Jahre alt ist, den Kindergarten sehr gut kennen“, sagte Pfarrer Stefan Fischbach in einer kleinen Andacht, mit der das Geburtstagsfest begann. Die Jungen und Mädchen begrüßten dabei ihre Gäste mit schwungvollen Liedern, die zum Mitsingen und Mitklatschen animierten. Fischbach dankte den Mitarbeiterinnen der Tagesstätte für die geleistete Arbeit, die die Einrichtung stetig weiterentwickelt und den gesellschaftlichen Veränderungen angepasst hätten. „Die Tagesstätte ermöglicht den Eltern, das Private mit dem Beruflichen gut zu verbinden“, fügte Fischbach an.

Dem schloss sich auch Ortsbürgermeister Peter Pelk an. Er ergänzte: „Wir danken aber auch all denen, die im Kindergarten mit angepackt haben. So konnten wir viele Dinge anschaffen und modernisieren, die ohne diese Unterstützung viel Geld gekostet hätten.“ Ein Beispiel für das harmonische Miteinander des gesamten Kindergarten-Teams ist die aktuelle Initiative des Elternausschusses, der auf Sponsorensuche ging und rund 9000 Euro für Spielgeräte für Kleinkinder sammelte. Steffen Lau aus dem Elternausschuss stellte das Projekt vor und dankte allen, die es ermöglichten, dass jetzt eine Nestschaukel und ein multifunktionales Spielgerät angeschafft werden konnte.

Frank Puchtler, Landtagsabgeordneter und Beigeordneter der Ortsgemeinde, appellierte an die Jugend der beiden Orte, dafür zu sorgen, dass der Kindergarten noch lange besteht: „Drei Dinge sind dafür wichtig. Kinder, Kinder und Kinder.“ Doch nicht nur für die Tagestätte, sondern auch für die Entwicklung von Netzbach und Oberneisen sei der Nachwuchs von großer Bedeutung: „Kinder sind unsere Zukunft. Sie bringen Leben in den Ort.“

Volker Satony, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Hahnstätten, gratuliere ebenfalls dem Geburtstagskind: „Nicht nur die Kindergärten, auch die Grundschulen und die Realschule plus sind wichtig. Alles zusammen hebt die Infrastruktur der Verbandsgemeinde und sorgt dafür, dass junge Eltern bei uns bleiben oder sich hier niederlassen.“

Anna Schwill, die Leiterin der Kindertagesstätte, lobte die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten, die dafür sorge, dass die Kinder qualifiziert begleitet und auf das Leben vorbereiten werden. Ein weiteres Zeichen für das Miteinander war die Unterstützung der Eltern, die zum Fest für reichlich Kaffee, Kuchen und Leckeres vom Grill sorgten. Für die Kleinen wartete mit dem Theater von Manfred Kessler eine weitere Überraschung.

 

Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Montag, 24. Juni 2013, Seite 19

Weitere Informationen