BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Bürger feiern Jahrhundertereignis


Bild zur Meldung: Der Glockenausschuss koordinierte die zahlreichen Benefizveranstaltungen, initiierte eigene Feste oder druckte Kalender für den Glockenfonds. Bei der Begrüßungszeremonie sorgten die Mitglieder am Nachmittag im Gemeindehaus für den ges



Es war eine Begrüßung wie aus einem Guss. Rund 200 Bürger inOberneisen, Netzbach und Lohrheim würdigten die Ankunft der neuen Glocken für die Rundkirche inOberneisen mit einem Fest. Für die Kirchengemeinde ein Jahrhundertereignis, schließlich soll das neue Geläut ab Ostersonntag für viele, viele Jahre im Turm der Kirche den Menschen im unteren Aartal ein Stück Heimat geben, genau, wie es die Vorgänger 91 Jahre getan haben.

 

Pfarrer Stefan Fischbach lobte bei den drei Begrüßungszeremonien auf den Dorfplätzen in Oberneisen, Netzbach und Lohrheim noch einmal das große Engagement der Menschen, die sich mit insgesamt 60 000 Euro aus Spenden, Benefizveranstaltungen und anderen Festen an der Finanzierung der rund 100 000 Euro teuren Glocken beteiligt hatten. „Heute ist ein Tag, an dem wir Danke sagen“, betonte der Pfarrer. Seit 2008 habe der Kirchenvorstand für die neuen Glocken angespart. 2011 gründete sich der Glockenausschuss, dessen Aufgabe es war, finanzielle Unterstützung zu akquirieren. Zunächst war es angedacht das neue Geläut für das 200-jährige Kirchenjubiläum 2019 anzuschaffen. „Innerhalb der vergangenen zwei Jahre wurde ein Prozess in Gang gesetzt, dessen Eigendynamik nicht mehr aufzuhalten war“, führte Stefan Fischbach an. Die Bürger hätten ihre neuen Glocken schnell gewollt und sich dafür engagiert.

 

Einen weiteren großen finanziellen Beitrag leisteten die Sänger des MGV Oberneisen, die ihre Aktivitäten eingestellt haben und den Verein auflösten. Der ehemalige Vorsitzende Rainer Thielmann und einige ehemals aktive Sänger nutzten die Begrüßungszeremonie, um einen Teil des restlichen Vereinsvermögens für die neuen Glocken zu spenden. 2000 Euro übergab der MGV an die Kirchengemeinde, weitere 1500 Euro kommen der Kindertagesstätte in Oberneisen zugute. Für das Geld soll ein Spielgerät angeschafft werden. „So haben wir die Gewissheit, dass der MGV in den kommenden Jahrhunderten noch ein wenig erklingt“, fügte Rainer Thielmann schmunzelnd an. Nach dem Auftakt in Oberneisen begrüßten auch die Bürger von Lohrheim und Netzbach die Glocken. Die Zeremonien begleitete der Posaunenchor der Kirchengemeinde musikalisch. „Heute feiern wir ein bedeutendes Ereignis, und das braucht ein gewichtiges Zeichen. Dieses Zeichen haben wir gesetzt“, schloss Stefan Fischbach.

 

Quelle: Rh.-Lahn-Ztg. Diez vom Mittwoch, 19. März 2014

Weitere Informationen

Mehr über

Ev. Rundkirche