BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Anbau sorgt für neue Farbtupfer


Bild zur Meldung: Der Nachwuchs führte im Rahmen des Kindergartenfests mit Neueröffnung des Anbaus ein Musical unter dem Titel „4 Farbenland“ auf. Foto: W. Rücker



Es war ein besonders schönes Fest, dass das Team der Kindertagesstätte GänseblümchenOberneisen aus Anlass der offiziellen Einweihung des Anbaus an das bestehende Gebäude auf die Beine stellte. Die zahlreichen Besucher kamen früh, um einen guten Platz beim Eröffnungsgottesdienst zu erwischen, denn das Fest unter dem Motto „4 Farbenland“ wurde mit einem feierlichen kindgerechten Gottesdienst eingeläutet. Vier Farben, die symbolisch für die neue Tagesstätte stehen.

Pfarrerin Annette Blome führte ein mit den Worten „Gott will selbst bei uns sein“ und die Kinder sangen aus voller Brust „Kommt herein und tretet ein“. Mit der Geschichte des bunten Blumengartens, in dem jede Blume die Schönste sein will, aber eigentlich alle auf ihre spezielle Art schön sind, begann die Pfarrerin den Gottesdienst. „So wie in einem Blumengarten, so ist es auch im Kindergarten. Gott hat jeder Blume ein Kleid gegeben, und auch jedes Kind ist verschieden.“ Im Anschluss führten die Kinder ein Musical auf, das mit viel Applaus belohnt wurde. Die kleinen Grünchen kamen als Raupe Ursula und wurden zum flatternden Schmetterling. Die blau gekleidete Gruppe trat als Schlümpfe auf. Die rote Gruppe tanzte als Feuergeister und die Gelben erinnerten an Sonne, Mond und Sterne. Alle bunten Farben der Erde vereinten sich vor den stolzen Eltern, Großeltern und Ehrengästen. Im Anschluss regnete es bei strahlendem Sonnenschein Gruß- und Dankesworte. Die Ortsbürgermeister Peter Pelk,Oberneisen, und Horst Ackermann, Netzbach, bedankten sich bei ihren Gemeinderäten, den Handwerkern, dem Kitateam mit Leiterin Anna Schwill, bei den unterstützenden Geldgebern sowie bei der Architektin Sonja Meffert für die harmonische Bau- und schnelle Nutzungsphase. Landrat Frank Puchtler fand ebenso lobende Worte und sein Lieblingsplatz in der Kita, so verriet er, sei jetzt das neue Bistro, der gemeinsame Speiseraum. Pfarrer Christian Dolke beschrieb die Verschiedenartigkeit der Menschen: „Ob religiös oder nicht religiös, hier in der Kita werden alle friedlich zusammengeführt.“ Horst Seelbach, Erster Beigeordneter der VG, Frank Funk und Anke Isselbächer von der Freien Bürgerliste und dem Kirchenvorstand sprachen ebenso wie Kita-Leiterin Anna Schwill Grußworte. Architektin Sonja Meffert beschrieb das Bauwerk als ein neues, stilistisch passendes Quadrat, das an die seit mehr als 40 Jahren bestehende Quadraten des Gebäudes angefügt wurde. „Hier sollen sich die Kinder wohl fühlen. Deshalb haben wir es in verschiedenen Farben gestaltet.“

Bei reichlich Kaffee, Kuchen und Würstchen feierten die Kinder mit ihren Gästen bis in den späten Nachmittag. Das schöne Sommerfest mit einem tollen Programm bot den würdigen Rahmen für die Einweihung der rund 360 000 Euro teuren Investition.

 

RZ Rhein-Lahn-Kreis (Ost) Diez vom Dienstag, 19. Juli 2016, Wilma Rücker

Weitere Informationen