BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Annette Blome ist Pfarrerin in Oberneisen


Bild zur Meldung: Pfarrerin Annette Blome in der Oberneisener Rundkirche.



Annette Blome (36) beendet nach dem Ausscheiden des ehemaligen Pfarrers Stefan Fischbach die neunmonatige Vakanz in der pfarramtlichen Verbindung von Oberneisen und Burgschwalbach. Seit dem 1. Juni arbeitet sie nach ihrem Vikariat in Strinz Margarethä als Pfarrerin zur Probe. Ihre offizielle Ordination erfolgt im September, dann ist sie die evangelische Seelsorgerin für rund 1600 Gemeindemitglieder. Zum Kirchspiel Oberneisen zählen noch die Orte Netzbach und Lohrheim.

Annette Blome ist in Trendelburg im nordhessischen Kassel geboren. Nach ihrem Abitur absolvierte sie zunächst eine Ausbildung zur Pharmazeutisch-Technischen Assistentin. Da sie jedoch gerne mit Menschen zu tun hatte und in einer kirchlich aktiven Familie aufwuchs, orientierte sie sich um. Sie studierte Theologie in Frankfurt, Leipzig und Mainz, wo sie ihr kirchliches Examen ablegte.

 

Erfahrungen gesammelt

 

Ihr Vikariat absolvierte sie in Strinz Margarethä. Dort sammelte sie erste Erfahrungen in der kirchlichen Arbeit, unterrichtete in der Grundschule in Kettenbach und leitete Jugendgruppen. Nach einem Spezialvikariat von sechs Monaten in der Behindertenseelsorge in Wiesbaden übernahm sie für ein Jahr eine Vertretungsstelle in Hohenstein-Breithardt.

Neu für Annette Blome ist die Arbeit mit den drei Kindertagesstätten in Oberneisen, Burgschwalbach und Lohrheim in Trägerschaft der Kirche. „Das betrachte ich als Chance, neue Erfahrungen zu sammeln und mit den Menschen in Kontakt zu kommen.“

 

Nassauische Neue Presse, 19.07.2016, Rolf-Peter Kahl

Weitere Informationen