Suche:
 

Kinder können endlich wieder zusammen spielen

Oberneisen, den 06.04.2019

Es ist nur ein Provisorium, in das die Kleinen der evangelischen Kindertagesstätte „Gänseblümchen“ Oberneisen jetzt umgezogen sind. Trotzdem freuen sich die rund 60 Kinder, wieder zusammen zu sein.

Nach einem Wasserschaden in den Weihnachtsferien fanden sie im Januar als Notlösung Unterschlupf im Gemeindehaus der Gemeinde sowie in der Kita Burgschwalbach. Jetzt bieten ihnen Wohncontainer vor der Turnhalle Platz, bis die weitreichenden Schäden am Kindergartengebäude behoben sind. „Dass alle Kinder wieder gemeinsam untergebracht sind und die Eltern ihre Kinder nicht mehr nach Burgschwalbach transportieren müssen, ist schon mal eine große Erleichterung für Kinder, Eltern und das Team der Erzieherinnen“, sagt Gabriele Scholz, Geschäftsführerin der Kindertagesstätten im evangelischen Dekanat Nassauer Land (evKiD).

Natürlich seien bei aller Modernität Container nicht mit dem Kitagebäude vergleichbar, aber der Tagesablauf sei doch leichter zu strukturieren als an zwei mehrere Kilometer voneinander getrennten Standorten. Und bei entsprechendem Wetter könne nun auch das vertraute Außengelände wieder genutzt werden. Dankbar ist Scholz, dass der Umzug von Burgschwalbach zurück nach Oberneisen so reibungslos geklappt habe. Bis zum Ende der Sommerferien sollen die Kinder noch in dem modernen Wohnprovisorium betreut werden. „Dann hoffen wir, dass die Sanierung der Kindertagessstätte nach dem Wasserschaden abgeschlossen ist, damit alle wieder in die renovierten Räume einziehen können“, erwartet die Geschäftsführerin.

Aus den Wohncontainern in ihre frisch sanierten neuen Räume konnten dagegen fast zeitgleich die 30 Kinder der evangelischen Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“ in Lohrheim umziehen. Nach gut einem Jahr wurde dort die umfassende Sanierung der Mehrzweckhalle so weit beendet, dass die Containerunterbringung der Vergangenheit angehört und dort für die beiden Gruppen jetzt sogar größere Räume zur Verfügung stehen als zuvor. Wenn die Arbeiten an der Außenfassade abgeschlossen sind, kann dort auch das Außengelände wieder genutzt werden. Auch in Lohrheim ist die Gemeinde Eigentümerin des Gebäudes. Die Zeit in den Containermodulen mit begrenztem Spielmaterial, Hitze im Sommer und akustischen Mängeln sei sicher nicht immer einfach gewesen, so Scholz. „Umso dankbarer sind wir für die Geduld von Kindern und Team sowie die Kooperationsbereitschaft der Eltern und aller Beteiligten“, lobt Scholz.

 

RZ Rhein-Lahn-Kreis (Ost) Diez vom Samstag, 6. April 2019, Bernd-Christoph Matern

 

Foto: Es ist nur ein Provisorium, in das die Kleinen der evangelischen Kindertagesstätte „Gänseblümchen“ Oberneisen jetzt umgezogen sind. Zu Füßen der bekannten Rundkirche können sie nun in modernen Wohncontainern vor der Turnhalle unterkommen. Fotos: Uli Pohl