Suche:
 

Kirmesburschen Oberneisen

Vorschaubild


Aktuelle Meldungen

Oberneisen feiert 4 Tage Kirmes

(29.09.2010)

Unter dem Motto «Oberneisen ist fleißig und rüstet sich für 2030» setzt sich am kommenden Sonntag, 3. Oktober, 14.30 Uhr, in Oberneisen der traditionelle Kirmesumzug in Bewegung. Der bunte Lindwurm nimmt Aufstellung um 14 Uhr in der Herbachstraße und führt anschließend über die Hauptstraße, Bangert, Schöne Aussicht, Mühlstraße, Bornstraße, Kaltenbachstraße, Wiesenstraße bis zur Turnhalle. Doch hat Oberneisen wesentlich mehr bei seinem Heimatfest zu bieten.

 

Am Freitag, 1. Oktober, 18 Uhr, wird an der Turnhalle der Kirmesbaum aufgestellt. Um 19 Uhr werden die Netzbacher Böllerschützen die Kirmes anschießen. Am Samstag, 20 Uhr, laden die Kirmesburschen und -mädchen zum Kirmestanzabend mit der Kapelle «Visavis» in die Turnhalle ein. Nach dem feierlichen Einzug der Burschen und Mädchen und ihrem traditionellen Kirmestanz stehen der Fassbieranstich und ein Kirmesburschenwettkampf auf dem Programm.

 

Nach dem Festzug am Sonntag wird in der Turnhalle bei Kaffee, Kuchen und musikalischer Unterhaltung weitergefeiert. Am Montag spielt das Oberneisener Duo «Two for Fun» zum Frühschoppen auf. Beginn ist um 11 Uhr. Bei der Verlosung der Kirmestombola am Nachmittag werden attraktive Preise ausgelost. Um 21 Uhr wird die Kirmes beerdigt. Die Burschen und Mädchen 2010 danken ihrem Sponsor Frank Puchtler, der sie das ganze Jahr über bei allen Aktivitäten (beim Street-Soccer-Turnier, der Beschaffung von Flyern und Plakaten, Banner und Tombola-Preisen) tatkräftig unterstützt hat. nnp

Foto zur Meldung: Oberneisen feiert 4 Tage Kirmes
Foto: Oberneisen feiert 4 Tage Kirmes

Einladung zur „Owernaaser Kermes“ am 1. Oktoberwochenende

(20.09.2010)

Vom 01. Oktober bis zum 04. Oktober ist es soweit:

Kirmes in Oberneisen und wir laden herzlich ein.

 

Unsere Kirmesgesellschaft mit neuer, frischer Besetzung hat ein riesiges Programm auf die Beine gestellt, das ihr nicht verpassen dürft!


Am Freitag, dem 01. Oktober um 18.00 Uhr startet unsere Kirmes mit dem traditionellen Kirmesbaumstellen und dem Kirmesanschießen mit anschließendem Feiern in unserer Dorfkneipe „Zum Burgfelsen“.


Samstags, 02. Oktober sind wir nicht mehr zu halten. Die Band „Vis-á-vis“ wird in der Turnhalle in Oberneisen für Stimmung sorgen.
Der Höhepunkt wird um 20.00 Uhr natürlich der Einzug der Kirmesburschen und -mädels sein. Doch auch danach wird es sicherlich keine Zeit zum Verschnaufen geben, da die Gäste mit Spielen und kleineren Programmpunkten unterhalten werden.


Am Kirmessonntag, 03.Oktober dürft Ihr unseren Zug nicht verpassen. Das Motto dieses Jahr „Oberneisen rüstet auf für 2030“ Aufstellung ist um 13.30 Uhr in der Herbachstraße.

Den musikalischen Rahmen bietet die Musikkapelle der Feuerwehr Oberbrechen anschließend in der Turnhalle bei Kaffee und Kuchen.

 

Am Montag, 04.Oktober findet ab 11.00 Uhr wie immer der Frühschoppen statt. Anschließend verlosen wir in unserer großen Tombola viele tolle Preise. Unser diesjähriger Hauptgewinn: Ein romantisches Wochenende für Zwei. 

 

Gegen Abend wird unser Michel feierlich verbrannt und in der Aar begraben, und damit auch unsere diesjährige Kirmes.

 

Wir freuen uns auf euer Kommen.

 

Die Kirmesburschen und Kirmesmädchen Oberneisen 2010

Foto zur Meldung: Einladung zur „Owernaaser Kermes“ am 1. Oktoberwochenende
Foto: Einladung zur „Owernaaser Kermes“ am 1. Oktoberwochenende

Fußballer schwitzen in der Hitzebox

(12.07.2010)

Beim 5. Streetsoccer-Turnier der Oberneiser Kirmesburschen beeinflussten die Hitzegrade die Spieltaktik aller teilnehmenden Mannschaften. Einige Kicker saßen lieber auf der Auswechselbank.

 

«Normal sollten wir uns bei diesem Wetter im Schwimmbad aufhalten», lachte ein Mitglied der Mannschaft «Fass ohne Boden». «Doch wir wollen den Siegerpokal, und da lassen wir uns doch nicht von 35 Grad Celsius stoppen», wurde die anfangs gar nicht so ernst gemeinte Marschrichtung für den Tag ausgegeben. Dass sie am Ende des Turniers diesen Pokal-Wunsch in die Tat umgesetzt hatten, veranlasste die «Siegeskicker», den Pott mit Flüssigem zu füllen und mehrere La-Ola-Wellen zu starten.

 

Beim nunmehr fünften Turnier, das die Kirmesmädchen und -burschen der Aargemeinde auf dem Gelände vor der Turnhalle veranstalteten, knallte die Sonne erbarmungslos auf die von der Verbandsgemeinde Hahnstätten unentgeltlich zur Verfügung gestellte Spielbox. Auf der Spielfläche gab es keinen Quadratmeter Schatten, und so war das Organisationsteam der Veranstalter bestrebt, um das Spielfeld herum für ausreichend Schatten zu sorgen. Kirmesgarnituren wurden unter den Bäumen aufgebaut, Zelte und Sonnenschirme gestellt und eine Rasensprinkleranlage in Betrieb gesetzt, die eifrig frequentiert wurde.

 

Insgesamt zehn Mannschaften gingen an den Start. Die Teams durften je vier Spieler auf das Kleinfeld schicken, gespielt wurde acht Minuten. Alle machten bei diesen Extremverhältnissen reichlich Gebrauch von Auswechselmaßnahmen. Fast alle Mannschaften waren mit genügend «Spielermaterial» sowie mit großem Anhang, regelrechten Fanclubs, angereist. Diese (unter ihnen überraschend viele weibliche Fans) und die pausierenden Mannschaften feuerten die jeweils aktiven Kicker begeistert an (teilweise mit humorvollen Zurufen), und es herrschte eine Superstimmung rings um die Turnhalle. Zwar war für den neutralen Beobachter sportlicher Ehrgeiz in jeder Partie spürbar, doch stand der Spaß und vor allem die Fairness im Vordergrund.

«Das Turnier dient vor allem dem Ziel, dass wir Jugendlichen uns besser kennenlernen, dass die Geselligkeit gepflegt wird und dass wir gemeinsam Spaß haben», hieß es am Rande der Box. «Doch gewinnen wollen wir nebenbei natürlich auch noch.»

 

Den Substanzverlust, den die Aktiven durch die Spiele erlitten, konnten sie an den üppig ausgestatteten Getränke- und Verpflegungseinrichtungen ausgleichen. Es fehlte an nichts. Ob leckere Würstchen und Steaks oder selbst gebackenen Kuchen. Es war vorgesorgt. Die gefragtesten Artikel waren zweifelsohne «Flüssigkeit in jeder Form».

Sieger und Platzierte gab es am Ende des Turniers selbstverständlich auch. Bei den Damen ging der erste Platz an die Mädels aus Oberneisen. Zweiter wurden die Kirmesmädchen aus dem benachbarten Niederneisen.

 

Bei den Herren ging der erste Platz an die Mannschaft «Faß ohne Boden», der zweite Platz an «Die Flotte 11», und auf dem dritter Platz landete das Team vom «FC Bayern München III». nnp