Suche:
 

Aartal BBQ Crew

Vorschaubild

Hermannshof
65558 Oberneisen

E-Mail E-Mail:
Homepage: https://www.facebook.com/AartalBBQCrew/


Aktuelle Meldungen

Aartal BBQ Crew grillt sich auf Spitzenplätze

(15.08.2018)

Falsche Bescheidenheit kann man den Grillern von der Aar nicht vorwerfen: Unter der Profiklasse tun sie es nicht bei der Deutschen Grill- und Barbecue-Meisterschaft – wenngleich in der Aartal BBQ Crew nur ein gelernter Koch am Grill steht, nämlich Teamchef Daniel Schäfer. Riesige Begeisterung, zeitlich und finanziell enormer Trainingsaufwand und große Disziplin haben dem Team bei der Meisterschaft in Fulda bereits in den vergangenen zwei Jahren gute Platzierungen eingebracht. Diesmal belegten sie mit zwei Gängen – dem Schweinerücken und dem Dessert – den ersten Platz, mit dem Brisket den zweiten und errangen in der Gesamtwertung Platz vier. In der Sonderklasse an der Plancha, einer Grillplatte, konnten sie ihren Vorjahressieg wiederholen.

In kräftigem Karminrot leuchtet der Himbeerketchup auf der Schieferplatte neben dem Brisket, der sanft gegarten Rinderbrust, die die Aartal-Griller mit Garnelenempanadas zu einer Art „Surf & Turf“ kombinieren. Um 5.45 Uhr hat sich das Team am Meisterschaftssonntag getroffen, berichtet Matthias Neeb, um mit den Vorbereitungen für den Hauptwettbewerb zu beginnen. Zunächst wurde angefeuert, um das Brisket beizeiten aufzulegen: Die Rinderbrust muss acht bis zehn Stunden garen, um die gewünschte zarte Konsistenz zu bekommen. Der Aufwand hat sich gelohnt, die Oberneisener Teilnehmer haben mit ihrem Teller den zweiten Platz belegt.

Bereits am Samstag, als „nur“ der Plancha-Wettbewerb lief, hat das Team Beilagen und Soßen für Sonntag präpariert, damit die vorgegebenen Zeitfenster für jeden Gang eingehalten werden konnten. Viele Punkte hat die Crew auch für Ordnung und Sauberkeit am Arbeitsplatz sowie Teamgeist erhalten, berichtet Neeb. „Wir waren bei dieser dritten Teilnahme deutlich besser eingespielt“, berichtet er. Die Vorbereitungen liefen effizienter ab, es wurde materialschonender gearbeitet, viele Abläufe sind nach zahllosen gemeinsamen Grillabenden und zwei Probegrillen im Vorfeld der Meisterschaft automatisiert: Jeder Handgriff sitzt.

Erfahrungswerte helfen ebenfalls, großartige Platzierungen zu erreichen: Den Schweinrücken hat das Team als Rollbraten zubereitet und mit „Schweinenetz“, das nach dem Garen abgeflämmt wird, umwickelt, damit er die Form hält. Gefüllt war er mit einer Tomaten-Tapenade, dazu servierten die Aartal-Griller einen kleinen Dibbekuchen im Speckmantel und ein Chimichurri, eine südamerikanische Kräutersoße. Auch damit grillte sich das Team in die Herzen der Jurymitglieder und errangen einen ersten Platz.

Fast schon Tradition hat der Sieg in der Dessertwertung für die Aartal BBQ Crew. Schon im vergangenen Jahr haben sie mit ihren sagenhaften Kreationen gewonnen – „mit Salzkaramell gefülltes Vanilleeis, in einem Mantel von gerösteten Kernen gebacken, und Zitronentarte unter einer Haube von karamellisiertem Eischnee“ brachten wieder den ersten Platz. Dankbar ist das Team von der Aar neben Freunden, Helfern und Testessern auch ihren Sponsoren, darunter die heimischen Firmen Schaefer Kalk, Metallbau Flocke & Ettlich und die Albert Weil AG.

 

RZ Rhein-Lahn-Kreis (Ost) Diez vom Mittwoch, 15. August 2018

Katrin Maue-Klaeser

Foto zur Meldung: Aartal BBQ Crew grillt sich auf Spitzenplätze
Foto: Aartal BBQ Crew grillt sich auf Spitzenplätze

Aartal BBQ Crew stellt sich wieder Kampf am Grill

(28.07.2018)

Einen hitzigen Wettkampf liefern sich die Teilnehmer der Deutschen Grill- und BBQ-Meisterschaft immer. Denn sie tragen das Feuer der Leidenschaft für Holzkohle und Röstaromen im Herzen – und an Glut und Flamme ist es ohnehin immer ein paar Grad wärmer als drum herum. Nun dürfte den Grillern von der Aar in diesem Jahr besonders der Kopf rauchen.

Nicht wegen der anspruchsvollen Meisterschaftsaufgaben, die hat die Aartal BBQ Crew im Griff. Sondern wegen des heißen Wetters, das noch mindestens zwei Wochen anhalten soll – und damit locker bis zum Meisterschaftstermin am 4. und 5. August in Fulda.

Auf dem Hermannshof zwischen Oberneisen und Mensfelden haben die deutschen „Plancha-Meister 2017“ wieder ihre zwei Probegrillen absolviert: Konstruktiv-kritisches Publikum wird dabei zur detaillierten Bewertung der sechs Gänge gebeten, die die Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft basierend auf den Pflichtzutaten über Wochen und Monate hinweg entwickeln, ausprobieren und verfeinern. Alle Informationen zum Warenkorb wurden für die Teilnehmer am 13. Juli noch einmal zusammengefasst, Sponsoren bieten den Teams einige Produkte in Wettbewerbsqualität zuvor günstig zum Testen an.

„Bei Fisch und Brisket waren wir uns anfangs etwas uneins“, sagt Matthias Neeb. Aber dann wird eben ausprobiert und diskutiert, bis die Crew von jedem einzelnen Gang überzeugt ist. Und natürlich haben auch die Kommentare der zwei Dutzend Probeesser Einfluss auf die endgültige Gestaltung des Menüs. „Sie sollten sehr kritisch sein“, sagt Neeb. Das ist nicht ganz einfach, wenn jeder Gang den Tester in neuen Aromen schwelgen lässt. Aber Testessen ist halt nicht nur Vergnügen.

Und einen Teller von jedem Gericht machen die Griller für sich selbst: „Der wird angeschaut, fotografiert und probiert“, erklärt Neeb. Denn eine Dokumentation ist für die Crew wichtig, damit sie jederzeit nachvollziehen kann, welche Komponente unter welchen Bedingungen optimal gelungen ist. Auch eine Rückmeldung für den Ablauf an Vorbereitungsfläche und Grill und über das Zeitmanagement ist wichtig, damit im Wettkampf alle Vorgaben eingehalten und der Stress minimiert wird.

So setzt sich über Wochen das Meisterschaftsmenü zusammen. „Unser Grundgedanke ist es, bodenständig zu bleiben“, sagt Neeb. Außerdem sollen sich die Beilagen abheben und nicht langweilig sein. Gefeilt wurde vor allem am Fisch und dem vegetarischen Gang: „Dafür haben wir drei Kochbücher gekauft“, gesteht Neeb. Gerade bei Gemüse erweist sich als schwierig, dass keine Gefäße benutzt werden dürfen: Selbst die Plancha, eine Art Backblech, muss einen Ablauf haben. Das Menü steht, die Testesser waren begeistert – jetzt heißt es Daumen drücken für die Crew.

Mehr Informationen zu den Aktivitäten der Aartal BBQ Crew erhalten Sie, wenn Sie das Foto mit unserer App RZplus scannen.

 

Katrin Maue-Klaeser

RZ Rhein-Lahn-Kreis (West) Bad Ems vom Samstag, 28. Juli 2018

Foto zur Meldung: Aartal BBQ Crew stellt sich wieder Kampf am Grill
Foto: Stefan Knorr, Teamchef Daniel Schäfer und Matthias Neeb in Aktion: Bei der Meisterschaft in Fulda geht es für die Aartal BBQ Crew zwar hauptsächlich um den Geschmack – aber auch die Zeitvorgaben müssen eingehalten werden, und sogar die Ordnung am Arbeitsplatz zählt. Foto: Jana Thielmann

Aartal-Griller gewinnen einen 1. Platz

(09.08.2017)

Mit der sogenannten Hauptkomponente „Kachelfleisch“ in Form von fruchtigen Spießchen und der speziell für die 22. Deutsche Meisterschaft entwickelten Beilage aus mediterranem Gemüse konnten die zehn Grillmeister die 50-köpfige Publikumsjury beeindrucken – und siegten verdient vor den 16 anderen Profiteams. Aber auch in den für alle professionellen Grillteams geltenden sechs Wettbewerben machte die Gruppe aus Oberneisen einen sehr guten Eindruck und platzierte sich bei den meisten Gerichten unter die Top Ten. „Dieses Abschneiden ist“, so der Zweite Vorsitzende des gerade in Gründung befindlichen Vereins, Michael Berneiser, „alles andere als erwartet oder selbstverständlich.“

 

Nach ihrem Sensationserfolg bei den Meisterschaften im vergangenen Jahr mit dem zweiten Platz in der Dessertwertung und dem überraschenden zehnten Platz der Gesamtwertung bei den Profis war der Druck nochmals höher geworden.

Um trotz der großen Konkurrenz noch besser als im Jahr 2016 abzuschneiden, tat das junge Team fast alles: Verschiedene neue Grillgeräte wurden besorgt, zwei Testessen für rund 20 Freunde, die ihre Meinung mit umfangreichen Bewertungsbögen abgaben, wurden intensiv geplant, vorbereitet und durchgeführt, und es wurde bis zuletzt an den schwierigen Beilagen gefeilt. Während der an zwei Tagen veranstalteten Meisterschaft wurden bei den Profis insgesamt sieben – bei den engagierten Amateuren lediglich vier – Gerichte mit vorgegebenen und aus einer Quelle stammenden Zutaten zubereitet. Die Gerichte im Detail: Fisch (Wolfsbarsch), etwas Vegetarisches und Schweinebauch mit Beilage; dann einen sogenannten Improvisationsgang aus einem klar definierten Warenkorb mit jedoch zuvor unbekanntem Inhalt und – natürlich – Rindfleisch (diesmal: American Flap Steak) sowie ein Dessert vom Grill. Martin Schulz aus Berg bei Neumarkt (Bayern) gewann mit seiner Mannschaft „Grill-Doch-Mal“ den Titel in der Profiklasse. Der Vorjahressieger und bereits mehrfache Meister Michael Hoffmann aus Rösrath belegte den zweiten Platz.

Auch in diesem Jahr ist die Aartal BBQ Crew für eine dicke Überraschung gut: Die Crew erreichte in der Gesamtwertung den sehr guten fünften Rang unter den erfahrenen 17 teilnehmenden Teams. Auch in den sechs Einzelwertungen wurden die Aartaler gleich zweimal auf das sehr begehrte Treppchen gerufen. Nach der Siegerehrung feierten die Griller gemeinsam das gelungene Event, bei dem viele Hundert Zuschauer die leckeren Grillkünste der Teams mit sehr viel Beifall honorierten und auf die eine oder andere Leckerei hofften. Erst gegen 3 Uhr morgens fanden auch die letzten Teammitglieder in ihre Unterkünfte.

 

„Ein langes und hartes Wochenende liegt hinter der Aartal BBQ Crew“, so Michael Berneiser im exklusiven Interview mit unserer Zeitung, „aber wir sind mit dem Ergebnis der 22. Meisterschaften hochzufrieden und werden im nächsten Jahr bestimmt wieder unser Bestes geben.“ raw

 

RZ Rhein-Lahn-Kreis (West) Bad Ems vom Mittwoch, 9. August 2017

Foto zur Meldung: Aartal-Griller gewinnen einen 1. Platz
Foto: Ein Teammitglied der Aartal BBQ nimmt bei den Deutschen Grillmeisterschaften Steaks vom Grill. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Griller gründen BBQ Crew

(01.08.2017)

Die Aartal BBQ Crew hat die offizielle Anerkennung als eingetragener Verein mit einer Gründungsversammlung auf den Weg gebracht. Nur knapp 14 Tage vor den Deutschen Meisterschaften wollten die Griller ihren Status als Verein festigen. Im Beisein von Landrat Frank Puchtler und Peter Pelk, dem Ortsbürgermeister von Oberneisen, wurde der Vorstand gewählt.

 

Mit fünf Mitgliedern und zwei Kassenprüfern wurde der Vorstand der Aartal BBQ Crew e.V. (in Gründung) gewählt. Unter dem Applaus der rund 20 Freunde und Gäste wurden Daniel Schäfer als Erster Vorsitzender und Michael Berneiser zum Zweiten Vorsitzenden bestimmt. Weitere Mitglieder des Vorstandes sind Matthias Neeb als Schriftführer, Christian Schneider als Kassierer sowie Dirk Niers, der für Presse und Medien verantwortlich zeichnet. Die Funktion der Kassenprüfer werden Alex Kadesch und Manfred Niers übernehmen.

In der Versammlung auf dem Herrmannshof bei Oberneisen wurde die Satzung des Vereins vorgetragen und diskutiert sowie die anstehende Deutsche Meisterschaft in kurzen Worten vorgestellt. Frank Puchtler nutzte wie Peter Pelk die Gelegenheit, einige Worte an die Versammlung zu richten und dem Verein viel Erfolg für die Zukunft, vor allem aber Anfang August bei den Deutschen Meisterschaften in Fulda zu wünschen.

 

Wie es sich für einen neu gegründeten Barbecue-Verein, dessen offizieller Sitz in Oberneisen ist, gehört, wurde auch eine selbst gemachte Kleinigkeit als Appetithäppchen serviert. Dann startete der zweite Test als Generalprobe zur Vorbereitung der Meisterschaft. Mit gegenüber dem ersten Test geändertem Ablauf und Beilagen konnten die Aartaler Köche und Grillspezialisten noch deutlich mehr Geschmack in ihre Speisen zaubern.

Mit den vielen erfolgreichen Proben und den geplanten Sonderaktionen sollte bei den anstehenden Prüfungen in Fulda nichts mehr schiefgehen. Der erstmals gewählte Vorstand um Daniel Schäfer hat aber noch weitere Aktionen „auf dem Grill“. So sollen auch regionale Meisterschaften in mehreren Bundesländern mit einem Wettbewerbsteam aus dem Aartal besucht werden. Ein Grillworkshop und ein eigener Kindergrilltag komplettieren die Maßnahmen des Vereins, weitere Mitglieder zu gewinnen.

 

Ralph Wölpert

RZ Rhein-Lahn-Kreis (Ost) Diez vom Dienstag, 1. August 2017

Foto zur Meldung: Griller gründen BBQ Crew
Foto: Der erste Vorstand der Aartal BBQ Crew (von links): Daniel Schäfer, Matthias Neeb, Dirk Niers , Jana Thielmann, Tamino Pelk, Christian Schneider, Knut Liebel, Stephan Götz, Michael Berneiser und Alex Kadesch. Nicht auf dem Foto ist der Kassenprüfer Manfre

Aartal-Griller trainieren den Ernstfall

(25.07.2017)

Die Aartal BBQ Crew tritt in zwei Wochen erneut bei den deutschen Grill-Meisterschaften an. Auf dem Herrmannshof zwischen Hünstetten und Oberneisen werden dafür extra zwei Test-Grill-Essen veranstaltet – die Crew von der Aar will bei ihrem Auftritt in Fulda nichts dem Zufall überlassen.

„Elf Freunde sollt ihr sein.“ Dieser Spruch stimmt auch für die Aartal Barbecue Crew (ABC). Das Team aus zwei erfahrenen Köchen, begeisterten Hobbygrillern sowie einer Hotelfachfrau will die Szene aufmischen. Nach ihrem Sensationserfolg bei den Meisterschaften 2016 – dem zweiten Platz in der Dessertwertung und dem zehnten Platz der Gesamtwertung in der Profiklasse – ist der Druck deutlich höher als vor einem Jahr. Um trotz der großen Konkurrenz noch besser abzuschneiden, tut das junge Team fast alles: Mehrere neue Grillgeräte wurden dafür besorgt. Bei zwei Testessen sollen rund 20 Freunde ihre Meinung mit umfangreichen Bewertungsbögen abgeben. Und bei der Ausarbeitung der Beilagen will das Team hohe Kreativität und Vielfalt zeigen.

Die Tester am Sonntag waren von jedem der präsentierten sechs Grillgerichte mehr als überzeugt. Das Fleisch, vor allem aber der Fisch und das vegetarisch Gegrillte, kamen sehr gut an. Am kommenden Sonntag soll dann noch eine Schippe draufgelegt und das Meisterschaftsmenü in der Generalprobe mit allen Details der Deko, der Darstellung und des geforderten Ambientes aufgetischt werden. Während der zweitägigen Meisterschaft werden so insgesamt sieben Gerichte mit vorgegebenen und aus einer Quelle stammenden Zutaten zu grillen sein.

Die fertigen Mahlzeiten, bestehend aus einer Hauptkomponente und einer frei wählbaren Beilage, werden in einem festen Zeitraster den zehn Juroren vorgelegt. Die kritische Bewertung jedes einzelnen Gerichtes wird in fünf Bereichen erfolgen, darunter der Garzustand, der Geschmack und der Gesamteindruck der Präsentation. Denn das Team ist noch sehr jung, erst im Dezember 2015 kamen die ersten Ideen zur Bildung der Grillgruppe um Profi-Koch Daniel Schäfer auf. Danach fanden sich die heutigen Mitglieder der Aartal BBQ Crew zusammen.

Da aber das professionelle Grillen sehr aufwendig ist, sucht die Crew noch einige engagierte Neumitglieder, die sich – und eventuell auch ihre Grillgeräte – einbringen. Eine gute Gelegenheit zum Kennenlernen des Teams, der Abläufe und des Grillens ist das Test-Barbecue am 30. Juli auf dem Herrmannshof.

 

RZ Rhein-Lahn-Kreis (Ost) Diez vom Dienstag, 25. Juli 2017

Foto zur Meldung: Aartal-Griller trainieren den Ernstfall
Foto: Die Aartal BBQ Crew um Profigriller Daniel Schäfer (Mitte, am Grill). Auch zwei Damen gehören zum Team und sorgen für das passende Ambiente bei der Präsentation der Gerichte. Vorne der Meisterschaftspokal aus dem Jahr 2016. Foto: Ralph Wölpert


Veranstaltungen