BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Burgfest mit Musikalischer Weinprobe


Bild zur Meldung: Burgfest mit Musikalischer Weinprobe



Klar erschallten die Posaunen zum traditionellen  Burgfest in Oberneisen. Der Ruf, der in den zurückliegenden Jahren zwischen der Rundkirche und der nur wenige Meter entfernten Burgmauer erschallte und weit hinaus ins Aartal hinein zu hören war, ertönte diesmal vor dem Altar der Rundkirche. Im „Dom des Aartals“ begleitete der Posaunenchor den Eröffnungsgottesdienst des kurzfristig vom Burgvorplatz in die Kirche verlegten Burgfestes.

Sorgenvoll hatten die Organisatoren den Wetterablauf beobachtet. Wie in ganz Rheinland-Pfalz schüttete es auch in Oberneisen bis in die Nachmittagsstunden unaufhörlich. Für eine geplante Veranstaltung im Freien natürlich eine Katastrophe. Gegen 15 Uhr entschied man kurzerhand: „Wir feiern unser Fest in der Kirche!“ Und dort gestaltete drei Stunden später die neue Pfarrerin der Kirchengemeinden Oberneisen und Burgschwalbach, Anette Blome, unterstützt durch den Posaunenchor den Eröffnungsgottesdienst.

 

Im Vorfeld geplant sollten die Anhänger  der  Sangeskunst auf ihre Kosten kommen.  Der  Männerchor „Germania Freiendiez“ wusste mit einer Auswahl passender Gesangsstücke zu begeistern. In dem für seine außergewöhnlich gute Akustik bekannten Gotteshaus erklangen Stücke wie „Aus der Traube in die Tonne“, „Das Lied vom Rheinwein“ oder „Bacchus“.

Die Veranstalter hatten versprochen, nicht nur einen Genuss für die Ohren anbieten zu wollen, sondern auch für Nase und Gaumen. Und da die Oberneisener noch nicht in der Lage sind, Regenwasser in Wein umzuwandeln, hatten sie einen Fachmann in die Aargemeinde eingeladen: den Vorsitzenden der Winzergenossenschaft Loreley Bornich, Friedel Becker. Und Becker hatte selbstverständlich einige Kisten edler Rebsäfte im Reisegepäck. Er schenkte nicht nur ein, sondern stellte die Weine auch vor. Mit seiner humorvollen, lockeren Art hatte er die Gäste schnell auf seiner Seite, zumal er Mundart sprach, was seiner Vorstellung noch eine besondere Note verlieh.

Rundum ein – trotz aller Widrigkeiten – gelungenes „Burgfest“.

Weitere Informationen

Mehr über

SPD Oberneisen